TUPO

Sozialpädagogische Wohngemeinschaft Oberland

Landwirtschaft

Einen besonderen Platz in unserer Wohngemeinschaft nimmt die Landwirtschaft ein.

Sie ist derzeit mit fünf Alpakas, einigen Hühnern und zwei Katzen zwar klein, erfordert dennoch die typischen landwirtschaftlichen Tätigkeiten, wie beispielsweise das Füttern der Tiere, das Ausmisten des Stalls, das Scheren der Alpakas, das Heuen, die Obst- und Gemüseernte und vieles mehr.

Über diese vielfältigen Arbeiten in der Landwirtschaft haben die Jugendlichen die Möglichkeit, unterschiedliche Tätigkeitsbereiche kennen zu lernen, auszuprobieren und sich zu bewähren. Die Mitarbeit der Jugendlichen in der Landwirtschaft ist erwünscht, jedoch nicht verpflichtend. Durch die Mithilfe im und um das Haus und den Hof können sich die Jugendlichen ihr Taschengeld aufbessern.



 
E-Mail
Karte
Infos